INHALTSSTOFFE #3: Minze

Zahnheld Januar 24, 2018 Keine Kommentare

Einführung

Minze ist in aller Munde. Im wahrsten Sinne. Der Gebrauch von Minze findet in vielen Dingen des täglichen Lebens Verwendung. Zum Beispiel in leckeren Cocktails wie einem Mojito, in den frische Minzblätter kommen, die direkt vom Strunk abgezupft werden. Oder Pfefferminztee, der von den kleinen Teebeuteln her bekannt ist.

Die für Zahncreme wichtigste Eigenschaft von Minze ist ihre sehr erfrischende Wirkung, wodurch das Zähneputzen neben der Reinigung auch eine belebende Eigenschaft hat.

Was genau?

Minzen werden schon seit dem Mittelalter intensiver genutzt, damals vor allem als Heilkräuter. Es wurde und wird auch heute noch zur Heilung von Hautjucken, Entzündung der Mundschleimhaut, Magenbeschwerden und Atemwegsbeschwerden eingesetzt.

Es sind verschiedene Sorten von Minze bekannt, was auch die Verwendung bestimmt:

– Orangen-Minze
– Zitronen-Minze
– Apfel-Minze
– Schoko-Minze
– Basilikum-Minze

Verwendung

In eigentlich jeder gängigen Zahncreme ist Minze auf der Inhaltsliste. Hier zwei Vertreter (Klick auf die Bilder für mehr Informationen):

Apeiron Auromère Kräuter-Zahncreme, flouridfrei

 

Zahnheld

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.